Wenn Sie die Grafik anklicken, gelangen Sie zu einer interaktiven Karte mit den Kontaktdaten der Holzenergieberatung; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz
Wenn Sie die Grafik anklicken, gelangen Sie zu einer interaktiven Karte mit den Kontaktdaten der Holzenergieberatung; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz

Sonne und Biomasse sind in Rheinland-Pfalz nachhaltig vorhanden. Ziel der Landesregierung ist es, diese Energieträger effizient zu nutzen.
So wird erreicht, dass

  • Umwelt und Klima geschützt werden,
  • die Energieversorgung auch in Zukunft gesichert bleibt,
  • die knapper werdenden fossilen Energieressourcen wie Kohle, Öl und Erdgas für einen längeren Zeitraum oder für mehr Menschen nutzbar sind.

Wie diese beiden regenerativen Energieträger eingesetzt werden können, erfahren Sie als Bürgerinnen und Bürger, als Unternehmen, Institution oder Verwaltung bei Landesforsten.

Die Beratung erfolgt durch Produktleiter „Holzenergieberatung“. Die Produktleiter sind Förster, die sich speziell zum Thema Energie aus Biomasse weitergebildet haben. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Nutzung von Holz. Dieses wird in erster Linie aus unseren Wäldern, der Restholznutzung aus Sägewerken und der holzverarbeitenden Industrie zu Verfügung gestellt. Darüber hinaus gibt es noch weitere Rohstoffquellen, z.B. die Landschaftspflege oder die Gefahrbaumfällung. Ziel ist eine umfassende Holzenergieberatung.
Die Beratung richtet sich an Entscheidungsträger und Multiplikatoren, die regenerative Energieträger zur Wärmegewinnung einsetzen sowie Holzenergieprojekte initiieren und unterstützen möchten. 

Die privaten Einzelkunden, die im Ein- und Zweifamilienhaus auf den Energieträger Holz umstellen möchten, wird die aktualisierte und neu aufgelegte Broschüre "Effizient heizen mit Holz und Sonne" mit ihren interessanten Informationen zum Neueinstieg und als Nachschlagewerk zu fachspezifischen Fragen empfohlen. Vertiefende Informationen bietet das Beratungsangebot des Biowärmezentrums Rheinland-Pfalz in Ohlweiler bei Simmern im Hunsrück. Mit einer Dauerausstellung von am Markt etablierten Holzheiz- und Solaranlagen steht diese Einrichtung der interessierten Öffentlichkeit offen. 

Ein nützlicher Hinweis:
Haben Sie Fragen zum Bezug von Brennholz, so wenden Sie sich bitte direkt an das Forstamt oder Forstrevier in Ihrer Nähe. Diese beraten Sie gerne.