Altes Fostamtsgebäude; Bild: Johannes Krisinger
Altes Fostamtsgebäude; Bild: Johannes Krisinger

Das Forstamt ist für Sie Informationsstelle zu den Themen des Waldes wie Förderung der Forstwirtschaft, Freizeitangebote, Jagdmöglichkeiten, Umweltbildung, Brennholz und vieles mehr. 
Das Forstamt schützt und pflegt den Wald unter Berücksichtigung der vielen Wirkungen, die der Wald zur Verfügung stellt. 

Es organisiert den Holzeinschlag, die Holzvermarktung, die Wiederbegründung des Waldes, unterhält die Wege und Erholungseinrichtungen.  

In Rheinland-Pfalz besteht gemäß dem LandesWaldGesetz als untere Forstbehörde das Gemeinschaftsforstamt. Dieses ist für die Hoheit- und Dienstleistungsverwaltung sowie die Betriebsführung im Staatswald zuständig. Grundlage für die Bildung des Gemeinschaftsforstamtes ist der hohe Gemeindewaldanteil in Rheinland-Pfalz. 
Zur Zeit gibt es in Rheinland-Pfalz 44 staatliche Forstämter und 428 Forstreviere. 

Das Forstamt wird von einem Beamten oder einer Beamtin des höheren Dienstes geleitet. Der oder die Forstamtsleiter(in) managt den Forstbetrieb als Unternehmen, das einen Umsatz bis zu 4,5 Millionen und bis zu 50 Mitarbeiter(innen) haben kann. Die Forstamtsleitung findet Unterstützung durch eine Büroleiterin oder einen Büroleiter mit Forst- oder Verwaltungsausbildung und mehreren Personen im Bereich Angestellte. 

Weitere Informationen:

Kontakt zu den Forstämtern
Berufswelt Wald