Achtung Baum fällt! Foto: Jörg Homann

Die Waldprogramme bieten „mit Kopf, Herz und Hand“ einen Einblick in den Arbeits- und Lebensraum Wald. Die Teilnehmenden werden durch eigenes Tun und Handeln die Natur näher kennen lernen und dabei die eigenen Fähigkeiten erproben und erweitern können;  teils spielerisch, teils durch praktisches Arbeiten!
Wenn z.B. ein Baum gepflanzt, Nistkästen gebaut, Baumbestände gepflegt oder ein (kleiner) Baum gefällt werden kann, ist das Walderlebnis perfekt.
Die Programminhalte orientieren sich an der Altersstufe der Teilnehmenden, der Jahreszeit sowie der aktuellen Witterung. Ein dreitägiges Waldprogramm gestalten wir z.B. so:
1. Tag:   Nach dem Mittagessen starten wir zur ersten Erkundungstour in den Wald, zum Abendessen kehren wir zur Jugendherberge zurück.
2. Tag *: Beim Frühstück packt sich jeder sein Lunchpaket, denn heute bleiben wir den ganzen Tag draußen. Wir erleben den Wald mit Spielen und praktischen Tätigkeiten. Mittags gibt’s leckeres Picknick vor Ort. Bis zum Abendessen an der Jugendherberge haben wir was geschafft und sehen den Wald mit anderen Augen.
3. Tag:   Nach dem Frühstück geht’s ein letztes Mal in den Wald. Zum Mittagessen sind wir dann wieder an der Jugendherberge und es heißt Abschied nehmen

* bei einem fünftägigen Waldprogramm wird dieser Programmteil entsprechen verlängert