Buchenblatt; Bild: Gellert & Partner
Buchenblatt; Bild: Gellert & Partner

Einen ersten Eindruck von der Größe der Wälder in Rheinland-Pfalz haben Sie bereits bekommen. Der Wald und seine Bäume sind zu wirklich beeindruckenden Leistungen fähig, oder wussten Sie, dass ein Blatt eine innere Oberfläche von 15 Quadratmeter hat?

Der Wald ist aber nicht nur beeindruckend in seinen Leistungen und ein beliebter Erholungsraum, sondern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im ländlichen Raum

Der Rohstoff Holz gehört zu den umweltfreundlichsten Rohstoffen. Schon die Produktion verbraucht erheblich weniger Energie als zum Beispiel Aluminium oder Beton. 

Der Wald stellt außerdem eine Vielzahl von Schutzfunktionen zur Verfügung. Unser Trinkwasser kommt zu großen Teilen aus den Wäldern und ist dadurch oftmals weniger mit Schadstoffen belastet. Spürbar ist auch die ausgleichende Klimafunktion des Waldes in Sommernächten, in denen der Wald die Tageswärme speichert und verzögert an das Umland abgibt.

Rekorde aus der Bundeswaldinventur (BWI3) in Rheinland-Pfalz

  • Zahl der Waldbäume: 
    Mehr als ein halbe Milliarde Bäume (531 Millionen) wachsen in rheinland-pfälzischen Wäldern (gemessen ab einen Durchmesser in Brusthöhe von 7 cm).
  • Dickster vermessener Baum: 
    Stieleiche mit 158 Zentimeter Brusthöhendurchmesser im Forstamt Altenkirchen (Großprivatwald).