Waldökologische Naturräume (Wuchsgebiete) in Rheinland-Pfalz; Bild: Dr. Jürgen Gauer
Waldökologische Naturräume (Wuchsgebiete) in Rheinland-Pfalz; Bild: Dr. Jürgen Gauer

Um die natürlichen Grundlagen - geologischer Bau, geomorphologische Landschaftsformen, Klima, Böden, Vegetation und Landnutzungsgeschichte – in ihrer Bedeutung für die forstlichen Standorte und damit für die forstliche Planung und Bewirtschaftung angemessen zu berücksichtigen, führt die forstliche Standortskartierung eine waldökologische Naturraumgliederung durch und beschreibt Geologie, Geomorphologie, Klima, Böden, Waldvegetation und Waldgeschichte dieser Einheiten.

Unterschieden werden Wuchsgebiete als Großlandschaften, die sich durch ihren geomorphologischen Aufbau (Gesteinscharakter und Geländeausformung), Klima und Landschaftsgeschichte von anderen Großlandschaften deutlich unterscheidet und im Inneren ähnliche Züge aufweisen. Die Wuchsgebiete fallen häufig mit den Großlandschaften der Geographen und Pflanzengeographen zusammen. Sie setzen sich in der Regel aus mehreren Wuchsbezirken zusammen.

Wuchsbezirke sind Landschaftsbereiche mit einem noch einheitlicheren physiographischen Charakter innerhalb eines Wuchsgebietes. Dominierende Abgrenzungskriterien können Klima, Ausgangssubstrate, Topographie, Vegetation oder Landschaftsgeschichte sein, wobei als Hauptmerkmal für die Abgrenzung das Großklima im Vordergrund steht. Aufgrund ihrer Orographie (Höhenstruktur) klimatisch nicht einheitliche Wuchsbezirke werden vertikal in Wärmestufen (Höhenstufen) untergliedert.

Die Beschreibungen der waldökologischen Naturräume wurde bundesweit vom Arbeitskreis Forstliche Standortskartierung zusammengetragen und veröffentlicht (GAUER, J. & ALDINGER, E (HRSG, 2005) : WALDÖKOLOGISCHEN NATURRÄUME DEUTSCHLANDS – FORSTLICHE WUCHSGEBIETE UND WUCHSBEZIRKE – MIT KARTE. - MITTEILUNGEN DES VEREINS FÜR FORSTLICHE STANDORTSKUNDE U. FORSTPFLANZENZÜCHTUNG, 43, AUG.2005,  324 S., FREIBURG) und können kostenfrei auf der Homepage des Vereins für Forstliche Standortskunde u. Forstpflanzenzüchtung in Freiburg heruntergeladen werden (HTTP://WWW.VFS-FREIBURG.DE/HTML/SEITEN/TEXT.PHTML?NAV=72&LANG=DE). Ein digitaler verfügbarer Datensatz ist für 2011 geplant.