Pseydogley; Bild: Dr. Jürgen Gauer
Pseydogley; Bild: Dr. Jürgen Gauer

Der Boden ist ein wichtiger Einflussfaktor im Ökosystem Wald. Er ist Wurzelraum für Pflanzen, Nährstoffumwandler beim Zersetzen von Nadeln und Blättern, Nährstoffspeicher und -lieferant für Pflanzen, Wasserspeicher und vieles mehr. Geschichtlich wurde der Waldboden zum Teil durch die menschliche Nutzung stark in Mitleidenschaft gezogen. Heute werden Maßnahmen im Wald mehr im Hinblick auf die gesamt-ökosystemare Verträglichkeit ausgerichtet, oder mit anderen Worten: Wie kann man Holzernte und Waldpflege unter möglichst großer Bodenschonung betreiben?