(Prunus avium)

Herbstliche Vogelkirschen Allee; Bild: A. Roloff www.baum-des-jahres.de
Herbstliche Vogelkirschen Allee; Bild: A. Roloff www.baum-des-jahres.de
Blick in die Krone; Bildautor: Annais Robin
Blick in die Krone; Bildautor: Annais Robin

Merkmale

  • Höhe: 15 bis 20, selten 30 Meter
  • Krone: breit und kegelförmig; starke Kurztriebbildung an den Ästen
  • Blätter: wechselständig an den Zweigen angeordnet; der Blattrand ist doppelt gesägt; am Blattgrund sitzen beiderseits des Blattstils extraflorale Nektarien, Blattspreite ist elliptisch und stark nerviert; im Herbst oft leuchtend rot und gelb
  • Blüte: April bis Mai; doldige Blütenstände an Kurztrieben, die fast wie Büschel wirken; die schneeweißen Kronblätterlassen die Bäume im Frühjahr aus den noch kahlen Wäldern leuchten
  • Frucht: Steinfrucht; meist ellipsoid; von fast schwarz bis leuchtend rot, Fruchtfleisch süß bis manchmal bitter
  • Borke: rötlich-grau, Querstreifen; besitzt Lentizellen
  • Alter: 60 bis 80 Jahre
  • Durchmesser: bis etwa 60 Zentimeter

Standortansprüche: wärmeliebende Halbschattbaumart mit Tendenz zu Lichtbaumart; bevorzugt frische, mittel- bis tiefgründige nährstoffreiche Lehmböden, kommt aber auch mit feuchteren und trockneren Standorten zurecht; wächst vergesellschaftet mit Eichen, Buchen, Ahornen, Linden, Ulmen und sogar in nasseren Lagen Erlen zum Teil in Buntmischung

Verbreitung: ganz Europa bis in den mittleren Osten, bis in hochmontane zum Teil subalpine Bereiche; darüber hinaus aber auch erfolgreiche Einbürgerungsversuche in anderen Kontinenten