Der Hainsimsen-Buchenwald ist in Rheinland-Pfalz weit verbreitet.; Bild: Landesforsten Rheinland-Pfalz
Der Hainsimsen-Buchenwald ist in Rheinland-Pfalz weit verbreitet.; Bild: Landesforsten Rheinland-Pfalz

Der landschaftsbeherrschende Buchenwaldtyp ist der Hainsimsen-Buchenwald. Bei dieser artenärmsten Laubwaldgesellschaft verhindern die nährstoff- und basenarmen, mehr oder weniger sauren, mittel- bis tiefgründigen Braunerden und die enorme Schattwirkung der hauptsächlich einschichtigen Hallenbestände das Aufkommen zahlreicher Kraut- und Straucharten.
In weiten Bereichen sind die Hainsimsen-Buchenwälder in Kiefern- und Douglasien-, bei ausreichender Wasserversorgung auch in Fichtenwälder umgewandelt worden. Im Pfälzerwald weisen diese Standorte die berühmten Furniereichenbestände mit engen, gleichmäßigen Jahrringen auf. Darüber hinaus bilden sich vielfältige kleinklimatisch Varianten heraus. Eine Besonderheit am Haardtrand stellt die Variante mit der Edelkastanie dar.

 Der Hainsimsen-Buchenwald ist die artenärmste Laubwaldgesellschaft überhaupt.