In Rheinland-Pfalz gibt es vier verschiedene Arten von Waldeigentum:

  • Staatswald: Wald des Landes Rheinland-Pfalz. 
  • Bundeswald: Wald der Bundesrepublik Deutschland.
  • Körperschaftswald: Wald, der Gemeinden sowie Städte und sonstigen Körperschaften gehört.
  • Privatwald: Wald von Privatpersonen und den Kirchen.

Der flächenmäßig größte Anteil am Wald gehört in Rheinland-Pfalz den Gemeinden. Der Bundeswald mit einem Anteil von 1,6 Prozent an der Waldfläche wird überwiegend militärisch genutzt. 

Staatswald: 25,6 Prozent, Bundeswald: 1,6 Prozent, Körperschaftswald: 46,1 Prozent, Privatwald: 26,7 Prozent; Bild: Gregor Nassen
Staatswald: 25,6 Prozent, Bundeswald: 1,6 Prozent, Körperschaftswald: 46,1 Prozent, Privatwald: 26,7 Prozent; Bild: Gregor Nassen