Herzlich Willkommen beim

Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen

Klimaveränderungen sind auch in Rheinland-Pfalz spür- und messbar. Die Auswirkungen des Klimawandels auf einzelne Sektoren wie Natur und Landschaft, Ökonomie und Gesundheit werden aber regional unterschiedlich sein. In der Konsequenz müssen auch die Anpassung an unvermeidbare Klimaänderungen den regionalen und lokalen Besonderheiten Rechnung tragen.

Zentrale Empfehlung der Enquete-Kommission "Klimawandel" des rheinland-pfälzischen Landtags war die Einrichtung eines Kompetenzzentrums für Klimawandelfolgen.

Das am 1. September 2010 eröffnete „Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen“ bei der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft (FAWF) ist ein zentraler Anlaufpunkt. Es sorgt für Transparenz, Information und Beratung über die Folgen des Klimawandels und wendet sich an Politik, Entscheidungsträger und die Öffentlichkeit. Das Kompetenzzentrum koordiniert und betreibt eigene Forschung, bereitet die Daten und Erkenntnisse auf und macht Vorschläge für notwendige Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel.

Die Aufgaben des Kompetenzzentrums bestehen darin,

  • Forschung, Monitoring und Aktivitäten im Themenfeld Klimawandel zu vernetzen,
  • eigene Forschungsprojekte durchzuführen bzw. zu koordinieren (s.a. KlimLandRP),
  • regionale Anpassungsoptionen z.B. für die Bereiche Land- und Forstwirtschaft, Naturschutz, Sozioökonomie, Gesundheit etc. zu erarbeiten, 
  • ein Klimawandelinformationssystem einzurichten, zu pflegen und weiter zu entwickeln,  
  • ein Netzwerk mit Hochschulen, Bundes- und Landeseinrichtungen, Verbänden, Wirtschaft etc. aufzubauen und 
  • die Arbeit in Berichten und Informationsveranstaltungen zu präsentieren

Aktuelles Faltblatt des Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrums für Klimawandelfolgen  » pdf
  PDF vorlesen.

 

 

Unterseiten

 

"Es sind weder die Stärksten der Art, die überleben, noch die Intelligentesten, sondern die, die sich am besten auf Veränderungen einstellen."

Charles Darwin