Land stärkt Holzvermarktung im Privatwald

„Wir wollen die Holzvermarktung im Privatwald in Rheinland-Pfalz stärken“, erklärte Forstministerin Ulrike Höfken auf der Mitgliederversammlung des Waldbauvereins Daun. Im Rahmen der Versammlung schlossen Landesforsten und die Holzvermarktungsgesellschaft des Waldbauvereins, die „DWH Wald und Forst-Service GmbH“, eine Kooperationsvereinbarung. „Die Holzwirtschaft liefert einen nachhaltigen Ökorohstoff, der klimabelastende Materialien wie Beton, Stahl oder Aluminium ersetzen kann. Zudem kann Holz wiederverwendet oder energetisch genutzt werden. Die Forst- und Holzwirtschaft im Waldland Rheinland-Pfalz sichert außerdem 50.000 Arbeitsplätze – und das vor allem im ländlichen Raum“, so die Ministerin.

Die Kooperationsvereinbarung regelt die Aufgabenverteilung: Landesforsten berät auf Wunsch der Waldbesitzenden bei waldbaulichen Maßnahmen, stellt bei Bedarf Daten und Kartenunterlagen bereit oder übernimmt die Einsatzleitung bei der Holzernte. Die DWH übernimmt den Holzverkauf und beauftragt in der Regel Forstunternehmen mit der Durchführung der Holzerntemaßnahmen, erläuterte Höfken die Vereinbarung.

Eine rheinland-pfälzische Besonderheit sind die kleinstrukturierten Verhältnisse im Privatwald. Die rund 224.000 Hektar Wald in privatem Eigentum teilen sich mehr als 330.000 Waldbesitzer. Dies habe strukturelle Nachteile bei der Gewinnung des nachwachsenden Rohstoffes Holz. Daher unterstütze das Land die Waldbesitzenden durch ein umfassendes Beratungs- und Betreuungsangebot. „Mit der Kooperationsvereinbarung schaffen wir einen verlässlichen Rahmen für die zukünftige Zusammenarbeit“, erklärte Ministerin Höfken.

 

Verantwortlich (i.S.d.P)

Stefanie Lotz

Pressesprecherin

Telefon 06131 16-4416

Stefanie.Lotz(at)mueef.rlp.de

 

Josephine Keller

Pressesprecherin

Telefon 06131 16-4645

josephine.keller(at)mueef.rlp.de

 

MINISTERIUM FÜR UMWELT, ENERGIE,
ERNÄHRUNG UND FORSTEN

Kaiser-Friedrich-Straße 1

55116 Mainz

 

Internet:     www.mueef.rlp.deTwitter:      twitter.com/UmweltRLP Facebook: www.facebook.com/UmweltRLP