Witterungsrückblick Mai 2017

In Deutschland lag die Mitteltemperatur im Mai 2017 mit 14,2 °C um 2,1 °C über dem langjährigen Mittel von 12,1 °C. Die Niederschlagsmenge verfehlte ihr Soll von 72 l/m² mit 55 l/m² um rund 20 %. Die Sonne schien mit 220 Stunden 14 % mehr als im langjährigen Mittel (196 Stunden). Insgesamt war der Mai 2017 sehr warm, bei deutlichem Niederschlagsdefizit und überdurchschnittlicher Sonnenscheindauer.

In Rheinland-Pfalz lag die Mitteltemperatur im Mai 2017 mit 14,7 °C um 2,5 °C über dem langjährigen Mittel von 12,2 °C. Die Niederschlagsmenge erreichte 60 l/m² und lag damit etwa 14 % unter ihrem Soll von 70 l/m². Die Sonnenscheindauer lag mit 220 Stunden 15 % über dem langjährigen Mittelwert (191 Stunden). Am 29. wurde in Bad-Kreuznach mit 34,6 °C der bundesweite Höchstwert gemessen. Der bisherige Mairekord vom 28. Mai 2005 wurde damit um 0,6 Grad überboten.

Das langjährige Mittel bezieht sich auf den Zeitraum von 1961-1990.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Wetterdienstes vom 30.05.2017.

weitere Witterungsrückblicke finden Sie im Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz (» kwis-rlp) unter dem Menüpunkt » Witterungsrückblick