Übersichtskarte der beteiligten Forstämter.

Im INTERREG IV fördert die EU mit sogenannte EFRE-Mitteln Maßnahmen und Aktionen, die die wirtschaftliche Entwicklung oder den Tourismus fördern, die räumliche Entwicklung, die Mobilität sowie den Umweltschutz unterstützen oder die Zusammenarbeit der Menschen in der Grande Region beleben. 

Fichtenreinbestand mit Holzpolter an der Waldstraße
Im Privatwald stecken zusätzlich nutzbare Holzreserven

Hierunter lief in der Vergangenheit auch das Projekt Proholz-Probois,  das über die Stärkung der Holzverwendung und – bearbeitung den Forst- und Holzsektor unterstützt. Das Förderprojekt Regiowood schließt sich daran an und will jetzt auch zusätzlich die Rohstoffbereitstellung mit einbinden. Denn mit jedem zusätzlichen Festmeter Holz, der auf den Markt kommt, baut man das Cluster Forst- und Holzwirtschaft weiter aus; man schafft Arbeitsplätze und Wirtschaftskraft – und dies in ansonsten meist wirtschaftlich benachteiligten, ländlichen Regionen. Regiowood hat eine Laufzeit von 3 Jahren (November 2008 bis Oktober 2011). www.regiowood.eu