Fährte des Schwarzwildes; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz
Fährte des Schwarzwildes; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz

Die Abdrücke des Schwarzwildes werden, wie bei allem Schalenwild, Fährte genannt. Das Trittsiegel (ein „Fußabdruck“) ist beim erwachsenen Wildschwein trapezförmig und abgerundet. Frischlinge hingegen haben etwas spitzer zulaufende Trittsiegel.
Ausgewachsene Keiler können eine Trittsiegelbreite von bis zu sieben Zentimeter und eine Trittsiegellänge von bis zu neun Zentimeter erreichen.
Die Schrittlänge liegt zwischen 35 und 50 Zentimeter.