Trittsiegel des Rehs; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz
Trittsiegel des Rehs; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz

Die Fährte des Rehwildes ist in unseren Wäldern das kleinste Trittsiegel. Von der Dimension her ist das Trittsiegel vier bis fünf Zentimeter lang und etwa drei Zentimeter breit. Die Ausformung ist länglich-herzförmig, schmal und recht spitz. Die Afterklaue ist wie beim Rotwild auch nur bei weichem Boden oder bei flüchtigem Gang zu erkennen. Die Schrittweite beträgt bis zu 45 Zentimeter.