Spur der Ente; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz
Spur der Ente; Bild: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz

Die Spur der Ente, unter Wildkennern "Geläuf" genannt, besitzt drei Zehen nach vorne, die durch Schwimmhäute verbunden sind, und eine nach hinten. Die Schwimmhäute reichen bis zu den verhältnismäßig langen Krallen. Bei der Schwimmenten-Spur (Stockente) ist die mittlere Zehe geradestehend und länger als die beiden äußeren Zehen.