Douglasien-Stammholz in "Rinde"
Douglasien-Stammholz in "Rinde"
Entrindetes Fichten-Stammholz; Alle Bilder: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz
Entrindetes Fichten-Stammholz; Alle Bilder: Archiv Landesforsten Rheinland-Pfalz

(November  2016)

Nach den witterungsbedingten Erschwernissen, die im 1. Halbjahr 2016 die Holzbereitstellung maßgeblich beeinträchtigten, hat sich die Lage an den Rundholzmärkten in den vergangenen Monaten Zug um Zug normalisiert. Lieferrückstände konnten ausgeglichen werden und die Bereitstellung durch die Waldbesitzenden erfolgte im 2. Halbjahr sehr kontinuierlich. Die trockene Witterung begünstigte insbesondere die Bringung und Abfuhr des Rundholzes.

Weiterhin hat die positive Entwicklung der käferbedingten Zwangsnutzungen zur Normalisierung beigetragen. Sowohl in Rheinland-Pfalz wie auch in den umliegenden Gebieten blieben die Käferholzmengen z.T. deutlich unter den Prognosen bzw. unterhalb marktrelevanter Anteile, so dass keine Marktstörungen auftraten.

Eine sehr rege Bautätigkeit und die insgesamt stabile konjunkturelle Entwicklung in Kombination mit einem außerordentlich starken Anstieg der Baugenehmigungen in Deutschland führen gegenwärtig und für die kommenden Monate zu einer stabilen Geschäftsentwicklung unserer Kunden.

In der Folge ist die aktuelle Lage im Herbst 2016 durch eine lebhafte Nachfrage der Sägeindustrie geprägt. Die verarbeitenden Betriebe sind weitgehend aufnahmefähig und wickeln die übernommenen Holzmengen zeitnah ab; die Waldlagerbestände sind dementsprechend niedrig.

Insbesondere die Nachfrage nach Douglasien-Stammholz liegt konstant auf hohem Niveau und bietet den Waldbesitzenden attraktive Preise; das Einkaufsinteresse differenziert sich jedoch in Abhängigkeit von Dimension und Qualität stärker aus.

Die Vermarktung der Weißtanne ist aufgrund des geringen Aufkommens in Rheinland-Pfalz nur mit preislichen Abschlägen (gegenüber dem Fichtenpreis) möglich.

Sofern die Winterstürme keine nennenswerten Schäden anrichten, wird sich trotz einer saisonal üblichen Abschwächung der Nachfrage die Marktlage in den kommenden Wochen nicht wesentlich verändern, da auch die Produktion bzw. das Angebot von Fichten-, Tannen- und Douglasien-Stammholz saisonal bedingt rückläufig sein wird.

Das gegenwärtige Preisniveau sowohl für Fichten- wie auch für Douglasien-Stammholz kann als stabil eingeschätzt werden. Hier und da können sich Chancen für moderate Preissteigerungen ergeben.