Informationstafel zur Holzernte; Bild: Forstamt Haardt
Informationstafel zur Holzernte; Bild: Forstamt Haardt

Das Forstamt informiert! 2016 - 2017

Maßnahmen im Einschlagsjahr 2016/2017- Infos, damit Sie den Wald genießen und sich sicher bewegen können

Im Herbst nach Abschluss der Vegetations- und Hauptwanderzeit beginnt wie jedes Jahr die Hauptsaison des Holzeinschlages. Die Revierleiter des Forstamtes haben zusammen mit den Gemeinden die Bestände herausgesucht, die dieses Jahr zur Pflege anstehen. Dort werden im Winterhalbjahr Bäume gefällt, das wertvolle Holz an den Weg gezogen und anschließend die Schäden an den Wegen wieder beseitigt. Die Forstleute fördern so die Bäume, die unseren Wald in den nächsten 50 bis 150 Jahren ausmachen werden. Auch junge Bäume bekommen eine Chance, groß und mächtig zu werden.

Waldpflege am Kohlplatz -ab 24.10.2016-

Vorgesehen ist, den Hieb in zwei Abschnitten im Okt/Nov ( ca. 3 Wochen) durchzuführen. Die Waldbesuchenden werden dabei immer auf die gegenüber liegende Talseite umgeleitet. Der Zeitraum lässt sich aus organisatorischen und forstschutztechnischen Gründen leider nicht in den Winter verlegen. Im „Kohlplatzhieb“ wird der Fichtenteil am Parkplatz nur auf gefährliche Bäume überprüft und daraus resultierende Einzelentnahmen durchgeführt.

Forstwirtschaft live - Baustellentermin 04.11.2016; 15:00 h Parkplatz Hüttenbrunnen: Interessierte Bürger der Stadt Edenkoben sowie der umliegenden Gemeinden werden eingeladen, um sich vor Ort über die Hiebsmaßnahme zu informieren. Die Fällung und die Aufarbeitung der Bäume, die dazu notwendigen Geräte und die Ziele werden vor Ort von den Forstleuten vorgeführt und erläutert. Die Zufahrt zum Parkplatz ist frei, von dort geht es im gemeinsamen kurzen  Fußweg zur Hiebsmaßnahme

 

Hieb oberhalb Pfälzerwaldhauses Hüttenbrunnen 

Am Morschenberg und Meerlinsenbrunnen ist die Fortführung einer klassische Durchforstung in Fichte und Douglasie zur Erhöhung der Stabilität des Waldes vorgesehen. Ökologisch besonders wertvolle Laubbäume werden gefördert. Die Pflege im Morschenberg (nordwestlich Hüttenbrunnen) wird den Wanderbetrieb kaum tangieren, da der direkte Umgriff um das Waldhaus durch die Pfälzerwald-Vereins-Mitglieder mittels geeigneten Unternehmern gepflegt wird.

Im Frühjahr werden alle betroffenen Wege wieder in einen „Wanderzustand“ gebracht und der Waldlehrpfad neu gestaltet. Somit wird das Tal nach all der notwendigen Pflege wieder ein touristisches Kleinod.. 

 

Waldpflege Dreibuchen – Dreimärker

Entlang des viel begangenen Wanderweges wird in einem größeren Waldbereich in älteren Mischwaldbeständen eine Pflegemaßnahme über 3-4 Wochen durchgeführt. Hier wird ein hoher Holzmassenanfall von 800 bis 1.000 Festmetern erwartet, der für den ein und anderen Waldbesuchenden augenscheinlich wird. Es ist mit Behinderungen während der Fällungen zu rechnen

 

Waldpflege Annahütte

Direkt bei der Annahütte werden im Winterhalbjahr, voraussichtlich 1. Quartal 2017, in jüngeren Edelkastanien-Beständen zwei Stockhiebe geführt. Dies heißt, dass die Fläche komplett geräumt wird um jungen Bäumen die Chance zu geben, gesunde Waldbestände zu bilden. Die Pflege in schwacher Kiefer wird den Verbleibenden mehr natürliche Ressourcen zur Verfügung stellen und somit den Waldbestand stärken. Beide Maßnahmen (Dauer ca. 3 Wochen) liegen dicht beieinander und direkt am Weinsteig, Wanderwege werden umgeleitet

 

Straßensicherung L505, Eußerthal –Taubensuhl

Im 1. Quartal 2017 wird es im Bereich nördlich Eußerthal (Beutelsberg) zu kurzfristigen Störungen im Straßenverkehr kommen, da entlang der L 505 Holzerntemaßnahmen statt finden werden. Die Befahrung der Waldbau-Stelle wird durch Ampeln geregelt Im weiteren Verlauf werden im Frühsommer straßengefährdende Bäume oberhalb der L 505 zum Schutz der Straße und zur Sicherheit des Verkehrs beseitigt

Weitere Hiebe im gesamten Bereich unserer Wälder sind eine Investition in die Zukunft und dienen dem Erhalt der Leistungsfähigkeit unserer Wälder für heutige und künftige Generationen.