Das Baumspiel; Bild: Forstamt Haardt
Das Baumspiel; Bild: Forstamt Haardt

Aufgabenfelder erwachsen aus gesellschaftlichen Bedürfnissen. So wird auch künftig der Bereich der Umweltvorsorge und Umweltbildung, wesentlicher Bestandteil forstlicher Bildungsarbeit, weiter wachsen. Dies zeigt sich im Engagement in der Ganztagsschule. 

Die Waldjugendspiele am Standort Taubensuhl bringen im Mai jeden Jahres weit über 800 Kinder der dritten Klassen zu einem Erlebnistag in den Wald.

Das Forstamt Haardt ist ausgewählter SchUR-Standort und bietet damit qualifizierte Zusammenarbeit mit allen Schularten an. Eigens für die waldpädagogische Arbeit mit den Schulen vor Ort geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen gemeinsam mit Lehrenden und Schülerinnen und Schülern von April bis Oktober auf "Waldfühlung".