Die Deutsche Weinstrasse erstreckt sich über 85 Kilometer vom "Deutschen Weintor" an der deutsch-französischen Grenze in Schweigen-Rechtenbach bis zum  "Haus der Deutschen Weinstrasse" in Bockenheim.
Im Westen schließt sich der Haardtrand, der Ostabfall des Pfälzerwaldes, an.

Deutsche Weinstrasse und Haardtrand bilden die Schnittstelle zwischen der dicht besiedelten Rheinebene mit einer Vielzahl urbaner Zentren und dem dünn besiedelten riesigen Naturraum des Pfälzerwaldes.

Das hiesige Lebensgefühl wird geprägt von

  • zahllosen Weinfesten fast über das ganze Jahr
  • zahlreichen romantischen Weinorten
  • einem milden und mit jährlich über 1.800 Sonnenstunden schon mediterran zu nennenden Klima
  • einer dementsprechenden besonderen Vegetation, zu der neben der Weinrebe auch Feigen, Kiwis und die Edelkastanie gehören 

Die in unserem Forstamtsbereich zahlreich vorhandenen mittelalterlichen Burgen und Burgruinen tragen zusätzlich zu diesem speziellen "Weinstrassen/Haardtrand- Feeling" bei: 

Burg AltleiningenRuine HardenburgKloster LimburgBurg BattenbergBurg NeuleiningenBurg Wachtenburg