446 Schülerinnen und Schüler stellten sich 2010 bei strahlendem Sonnenschein den Fragen der Waldjugendspiele. Das Endergebnis können Sie hier einsehen

 

„Wald-Kunst“ 2010
“Geht in die Natur, genauer gesagt, in den Wald und gestaltet als Schulklasse ein Kunstwerk mit und in den Farben des Waldes. Versucht dabei das Besondere eures Waldes in eurem Werk umzusetzen. Das kann ein aus Naturmaterialien gelegtes vergängliches Bild oder eine Skulptur sein.
Bitte beachtet bei der Aktion, dass ihr der Natur möglichst wenig schadet und geschützte Pflanzen nicht verwendet!“ 

So lautete die Aufgabenstellung für den Kreativwettbewerb „Wald-Kunst“, der anlässlich der diesjährigen Wald-Jugendspiele für die dritten und siebten Klassen ausgeschrieben wurde. Die eingereichten Beiträge zählten mit ihren Bewertungsergebnissen als Station für die Wald-Jugendspiele und die besten Kunstwerke wurden zusätzlich prämiert. Außerdem werden diese auf Landesebene mit den „Siegern“ aller anderen Standorte verglichen und der beste Beitrag je Klassenstufe wird durch Frau Staatsministerin Margit Conrad erneut prämiert.

Von elf eingereichten Kunstwerken der dritten Klassenstufe erreichte der Beitrag der Grundschule Herresbach die höchste Punktzahl.

Klasse 3 der Grundschule Herresbach
Klasse 3 der Grundschule Herresbach
Spinnennetz; Foto: Klasse 3 GS Herresbach
Spinnennetz; Foto: Klasse 3 GS Herresbach

Die Klasse 7.3 der Realschule Plus Adenau erreichte das beste Bewertungsergebnis bei den siebten Klassen.

Klasse 7.3 der Realschule plus Adenau
Klasse 7.3 der Realschule plus Adenau
Hirsch; Foto: Klasse 7.3 RS plus Adenau
Hirsch; Foto: Klasse 7.3 RS plus Adenau