Umweltbeobachtung und Umweltforschung am Realobjekt Wald; Bild: Siegfried Weiter
Umweltbeobachtung und Umweltforschung am Realobjekt Wald; Bild: Siegfried Weiter
Waldklassenzimmer; Bild: Siegfried Weiter
Waldklassenzimmer; Bild: Siegfried Weiter
Lagerfeuer an der Waldwerkstatt; Bild: Siegfried Weiter
Lagerfeuer an der Waldwerkstatt; Bild: Siegfried Weiter

Das umgebende Gelände bietet sich geradezu an zu vielfältigen naturbezogenen Aktivitäten:

Umweltschutz

  • Umweltbeobachtung und Umweltforschung am Realobjekt Wald
  • Erfassung und Dokumentation der Flora und Fauna
  • Durchführung von Pflegemaßnahmen
  • Erfassung und Dokumentation des Waldzustandes
  • Pflanzenkläranlage Taubensuhl  (in Verbindung mit den Entsorgungswerken Landau)

Unweltbildung

  • Heranführen an den Themenkomplex Wald
  • Beratung und fachlich-konzeptionelle Unterstützung der Lehrenden
  • Anleitung zur Walderfahrung
  • Bereitstellung von Informationsmaterial
  • Natur- und praxisnahes Lernen
  • Umwelt-Wanderausstellungen
  • Waldklassenzimmer
  • Organisation und Durchführung von Exkursionen, Workshops u.s.w.
  • Interaktiver Naturlehrpfad

Das Gelände um die Station ist im Übrigen bedingt rollstuhltauglich, so dass für Beeinträchtigte Möglichkeiten der Naturerfahrung gegeben sind.

Träger des Projekts ist das Institut für Regionale Umweltforschung und Umweltbildung (IFU) an der Universität in Landau.
Die Geschäftsführung der Waldwerkstatt wird vom Forstamt Haardt übernommen.