Der Waldschutz, früher auch als Forstschutz bezeichnet „besteht in der … Sicherung des Waldes gegen nachteilige äußere Einwirkungen von seiten der organischen und anorganischen Natur. Solche Einwirkungen können erfolgen durch Menschen, Tiere, Gewächse, Witterungsverhältnisse und außerordentliche Naturereignisse.“  Diese Definition von Dr. Richard Heß aus seinem grundlegenden Werk „Der Forstschutz“ von 1887 gilt im Grundsatz nach wie vor.

Waldschutz-Artikel

Artikel der FVA Baden Württemberg zur Situation des Waldschutzes; Quelle: AFZ 7/2014
Artikel der FVA Baden Württemberg zur Situation des Waldschutzes; Quelle: AFZ 7/2014