Nicht jeder beliebige Waldteil ist als Naturwaldreservat geeignet. Bei der Auswahl von Flächen wird nach folgenden Gesichtspunkten verfahren:

Naturwaldreservate sollen dort errichtet werden, wo die wichtigsten Waldstandorte liegen. Das bedeutet gleichzeitig, dass sie alle wichtigen typischen Waldgesellschaften umfassen sollen.

Der Wald soll möglichst aus Baumarten der natürlichen Waldgesellschaft zusammengesetzt sein.

Wegen vielfältiger Randeinflüsse ist eine Größe nicht unter 20 Hektar in kompakter Ausformung anzustreben.

Straßen, Parkplätze, Gebäude und Betriebe oder andere Elemente, von denen Störungen zu erwarten sind sowie ein starker Erholungsverkehr stehen den Zielen von Naturwaldreservaten entgegen und sind zu vermeiden.