Logo "Man and Biosphere"

Die UNESCO erkannte in den 60er Jahren als eine der ersten internationalen Organisationen, dass bei einer fortschreitenden Ausbeutung der Naturgüter und bei einer weiteren Zunahme der Eingriffe in den Naturhaushalt, die natürlichen Lebensgrundlagen der Menschen verloren gehen werden. In Anbetracht dieser Situation verabschiedeten die Mitgliedsstaaten der UNESCO bei ihrer 16. Generalkonferenz in Paris das Programm "man and biosphere" (“Der Mensch und die Biosphäre”), kurz MAB-Programm (www.unesco.org/mab). Bei diesem Programm soll es um die Beantwortung einer der wichtigsten Fragen gehen, denen die Welt heute gegenübersteht: Wie kann die Menschheit den Schutz der biologischen Vielfalt, das Streben nach wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung und die Erhaltung der kulturellen Werte dauerhaft miteinander harmonisieren?